LRS

„Luisa (9 Jahre) macht beim Schreiben viele Fehler. Sie vertauscht Buchstaben und hat große Schwierigkeiten beim Lesen.

Bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten stehen  Kinder, wie auch ihre Eltern, häufig vor unlösbaren Problemen.
Die Kinder sind unter Druck, die Motivation zum Lesen und Schreiben lässt deutlich nach und es stellt sich, durch die Misserfolge, oft ein Leidensdruck mit Anspannung und „Frust“ ein.


„Schreiben ist immer eine Arbeit an der Sprache.“ Verena Stefan


Unsere Erfahrung zeigt, dass die Eltern und Schüler schon vieles ausprobiert haben. Die Hausaufgaben dauern oft sehr lange, Lernwörter werden geübt und keiner versteht mehr, warum das Kind in einer Sackgasse steckt.

istock_36493412_large
Foto getty images iStock Banks Photos

Wichtig für die Kinder ist, bei deutlichen Schwierigkeiten frühzeitig eine Hilfe zu bekommen, die an der richtigen Stelle ansetzt. Dies ist bei jedem Kind individuell zu ermitteln. Möglicherweise hat die Schulberatungsstelle oder ein Arzt für Kinder- und Jugendpsychiatrie bei Ihrem Kind die Diagnose LRS gestellt; vielleicht besteht aber auch nur der Verdacht ohne dass sie bisher etwas unternommen haben. In einem telefonischen Gespräch klären wir die Vorgehensweise und laden Sie mit Ihrem Kind zu einem ersten Termin ein.

Bei diesem Diagnostikgespräch erfragen wir, neben vielen anderen Dingen, die Sprach-, Lese- und Rechtschreibentwicklung ihres Kindes.Je nach den Ursachen kann im Einzelfall eine weitere Abklärung bei ihrem Arzt nötig sein. Gerade eine mangelnde Festigung der Sprachstrukturprozesse ist oft auf einen verspäteten Sprechbeginn, Hörprobleme oder eine verzögerte Ausdifferenzierung des Wortschatzes z.B. zurückzuführen. Diese hindern Ihr Kind daran, in den Lese- und Rechtschreibprozess zu gelangen.
Wir verwenden standardisierte Teste um die Lese- und Rechtschreibleistungen, aber auch die Sprachstrukturprozesse genau zu beurteilen. Die Ergebnisse gleichen wir außerdem nochmals mit einer Fehleranalyse ab.
Nachdem wir die Teste ausgewertet haben, besprechen wir die Ergebnisse ausführlich mit Ihnen und erläutern die Möglichkeiten.

P1120061

In einer Einzeltherapie oder in einer Kleingruppe von 2 Kindern können wir optimal mit Ihrem Kind arbeiten. Wir  setzen gezielt an dem jeweiligen Kenntnisstand jedes einzelnen Kindes an und arbeiten mit Lese- und Rechtschreibstrategien die an den individuellen Ursachen der LRS ansetzen.
Wir entwickeln, mit Ihrem Kind zusammen, Möglichkeiten und Strategien, mit dem es seine Motivation wieder erhöhen und den Leidensdruck reduzieren kann. Es soll wieder mit Freude, Interesse und Spaß lernen.
Auch auf die Situation in der Schule gehen wir ein. Dort integriert zu sein, damit ihr Kind sich wohlfühlt und Lernen kann, ist ebenso ein wichtiger Faktor der uns am Herzen liegt. Wir pflegen den engen Austausch mit Lehrern und Eltern um schnell und adäquat auf Probleme reagieren zu können und beratend Alternativen zu finden.
Die LRS Therapie ist in der Regel eine Leistung die Sie privat tragen müssen. In manchen Fällen werden die Kosten vom Jugendamt übernommen.
Sprechen Sie uns gerne für weitere Informationen persönlich an. Die LRS Therapie wird von Frau Monika Vogt, Frau Magdalena Högele, Frau Petra Tacke-Weiland und Frau Kirsten Haas durchgeführt.